Die Abessinier
 

 

"Die  Katzen, die der Rasse der Abessinier angehören, besitzen so viele günstige Eigenschaften, solche Schönheit und Anmut, dass sie nach meiner bescheidenen Meinung die vollkommensten  Katzen verkörpern.

Die Abessinier Katze ist nicht einfach eine Katze, nein, sie ist die Katze."

( zitiert nach Dr.Mery von der Academie de France)

 

 

Abstammung:

Um die Abstammung der Abessinier ranken sich viele interessante Geschichten. Oft lässt sich zwischen Wahrheit und Dichtung kaum noch unterscheiden und woher sie wirklich stammt, wird wohl im Dunkeln bleiben.

Als relativ gesichert kann man jedoch die Erkenntnis bezeichnen, dass die erste Abessinierkatze 1868 nach England kam, über ihr weiteres Leben und eventuelle Nachkommen ist nichts überliefert.

Bereits 1882 erfolgte die Rasseanerkennung der wildfarbenen Abessinier, damit gehören die Abessinier zu einer der ältesten anerkannten Rassen. Die Anerkennung der anderen Farbvarianten fand erst viele Jahre später statt, nachdem auch in anderen europäischen Ländern die ersten Abessinier auf Ausstellungen zu bewundern waren.

Vergleicht man den heutigen Rassestandard mit den Überlieferungen von vor über 100  Jahren, so fällt auf, dass sich nichts Wesentliches verändert hat.

 

 

 

Das äußere Erscheinungsbild

 

Kopf:

Der Kopf eines Abessiniers bildet zusammen mit den Ohren ein gleichseitiges Dreieck (Keilform). Dabei sind sanfte Konturen wünschenswert.

Die Stirn sollte leicht gewölbt sein und zum Idealbild gehört ein kräftiges Kinn. Besonderes Augenmerk wird auf die Nasenlinie gelegt, die Nase weist eine sanfte aber deutliche Naseneinbuchtung auf.

Die Abessinier besitzt tiefe seitlich gesetzte große Ohren und  ausdrucksvolle, mandelförmige Augen von klarer Farbe.

Der Effekt der Augen wird durch eine helle Augenumrandung mit dunklen Kajalstrich verstärkt.

Folgende Augenfarben sind möglich grün, gelb oder bernsteinfarben.

Der Kopf wird von einem graziösen Hals getragen.

 

Körper:

Die Abessinierkatze ist eine hochbeinige und elegante Katze. Sie hat einen muskulösen, schlanken Körper von mittlerer Länge, der in einem langen Schwanz endet.

Die Beine sind sehnig und schlank, mit ovalen Pfoten. An den Hinterpfoten sind so genannte „Sohlenstreifen“ sehr wünschenswert.

 

 

Fell:

Das Fell einer Abessinierkatze ist kurz, fein und besonders dicht anliegend.  Puscheliges Fell wird nur im Babyalter geduldet und geht mit dem Fellwechsel in der 9. -12. Woche verloren.

Das besondere Merkmal jeder Abessinierkatze ist ihr Fell, denn es weist an jedem einzelnen Haar eine zwei- bis -dreifache Farbbänderung auf. Hier wird vom „Ticking“ gesprochen, das ist die dunklere Bänderung des in der Grundfarbe helleren Haares.

Die Körperunterseite, die Brust und die Innenseite der Beine sind einheitlich von einer warmen Grundfarbe bedeckt  und weisen keine Streifen oder Ticking auf.

Weiß wird nur an der Nase, den Lippen und am Kinn toleriert.

Auf dem Rücken sollte ein dunkele Linie, der „Aalstrich“, deutlich zu sehen sein, der in einer dunklen Schwanzspitze endet.

 

 

Farben:

Bei den Abessinier sind verschiedene Farbvariationen möglich.

- Abessinier wildfarben ( Aby n)

   Grundfarbe dunkles Apricot.

   Körperfarbe ist ein warmes Braun mit schwarzem Ticking.

   Der Aalstrich sollte wie Sohlenstreifen, Schwanzspitze und 

   Fußballen intensiv schwarz sein. Der Nasenspiegel ist rosa und

   weist eine schwarze Umrandung auf.


   ________

 

- Abessinier sorrel  ( Aby o )

   Grundfarbe warmes Apricot.

   Körperfarbe ist ein Kupferrot mit rotbraunem Ticking. Der Aalstrich

   sollte sich mit dunklerer Farbe deutlich abheben. Schwanzspitze,

   Sohlenstreifung und die Umrandung des rosa Nasenspiegels sollte

   Rotbraun sein. Die Fußballen sind rosa.
 

________ 

 

- Abessinier blau ( Aby a)

   Grundfarbe Cremebeige.

   Körperfarbe ist ein warmes Blaugrau mit dunklem, stahlgrauem  

   Ticking. Aalstrich in Tickingfarbe, Schwanzspitze und Sohlen-

   Streifen schwarz. Umrandung der ziegelroten Nase ist ebenso wie die Fußballen blaugrau.

________

 

- Abessinier  beige-fawn  ( Aby p)

   Grundfarbe helles Creme.

   Körperfarbe ist beige mit warmem cremefarbenem Ticking.

   Aalstrich, Schwanzspitze und Sohlenstreifen in tiefen warmen

   Cremeton. Umrandung des Nasenspiegels und Farbton der Fuß-

   ballen ist altrosa.

Des Weiteren treten alle genannten Farbschläge gemeinsam mit Silber auf.